Die Erstanamnese

Hier geht es nicht allein um die aktuellen Beschwerden, sondern um das ganze Kind als Person

Die homöopathische Erstanamnese


Normalerweise beginnt die homöopathische Behandlung mit einem ausführlichen Erstgespräch (das ist die homöopathische Erstanamnese), für das man ca. eineinhalb bis zwei Stunden einplanen sollte.

Damit ist das aufwändigste für Sie geschafft und die weiteren Beratungen können zum großen Teil telefonisch oder auch per mail erfolgen.

Allgemeine Info zur Behandlung mit Homöopathie

Was ist Homöopathie?

  • eine ganzheitliche ärztliche Behandlungsmethode, die vor über200 Jahren von Samuel Hahnemann begründet wurde
  • dabei werden homöopathische Arzneien nach der Ähnlichkeitsregel individuell verordnet
  • die Wirkung der Arzneien kommt vermutlich durch Anregung des Körpers zur Selbstheilung zustande, der genaue Wirkmechanismus ist naturwissenschaftlich bis jetzt nicht erklärt
  • bei richtiger Anwendung wirken homöopathische Arzneien schnell, sanft und sicher, ohne gravierende Nebenwirkungen

Wobei kann Homöopathie helfen?

  • prinzipiell können fast alle Krankheiten begleitend homöopathisch behandelt werden
  • die konventionelle Therapie wird dadurch nicht ersetzt sondern ergänzt
  • homöopathische Arzneien können bei Krankheiten eine Hilfe sein, bei denen es wenig herkömmliche Behandlungsmöglichkeiten gibt (z.B. Virusinfekte, Unruhezustände, Allergien)

Was sind homöopathische Arzneien?

  • homöopathische Arzneien werden aus verschiedenen Ausgangsstoffen hergestellt (Pflanzen, Tiere, Mineralien usw.)
  • die Wirkung der Arzneien wird an Gesunden in einer Arzneimittelprüfung getestet
  • bei der Herstellung werden die Arzneien potenziert, d.h. verdünnt und verschüttelt
  • die Buchstaben und Zahlen (zB „C12“ und „D30“) geben Auskunft darüber, wie die Potenzierung erfolgt ist und welche Potenzierungsstufe erreicht wurde (je höher die Zahl, desto höher die Potenzierungsstufe)
  • zur Selbstmedikation sollte man die Arzneien nie höher als C30 einsetzen

Wie werden homöopathische Arzneien verordnet?

  • die Arznei wird aufgrund der Gesamtheit der individuellen Symptome des Kindes verordnet,
    • d.h. dass Kinder mit denselben Beschwerden (z.B. Durchfall, Unruhe, etc.) verschiedene Arzneien bekommen können
  • es gibt 2 Wege der Arzneimittelfindung:
    • für akute Beschwerden kann eine passende Arznei nach den akuten Symptomen unter Berücksichtigung der Gesamtsituation des Kindes verordnet werden
    • für chronische Beschwerden sollte eine ausführliche Erstanamnese von ca. 1-2 Stunden Dauer eingeplant werden; nach der Auswertung kann dann eine passende Arznei für das Kind verordnet werden

Wie nimmt man homöopathische Arzneien ein?

für Kinder eignen sich meistens am besten Globuli aus Saccharose; diese werden gern eingenommen und sind auch bei Lactose- oder Fructose-intoleranz unschädlich

  • in der Regel werden 3 Globuli auf einmal eingenommen
  • 3 Globuli direkt auf die Zunge geben und wie ein Bonbon lutschen
  • vor und nach der Einnahme soll das Kind 5-10 Minuten nicht essen oder trinken
  • Einnahmehäufigkeit und –dauer hängt von der Potenzierungsstufe ab (z.B. C12 oder C30). Faustregel: je höher die Potenzierungsstufe, desto seltener werden die Globuli eingenommen

Was ist bei der homöopathischen Begleitbehandlung zu beachten?

  • Sollte eine konventionelle Behandlung notwendig sein, wird diese zunächst unverändert weitergeführt (Medikamente, Krankengymnastik, etc.)
  • ätherische Öle sollten nicht gleichzeitig angewendet werden (z.B. Erkältungsbalsam, Pfefferminz-Tee oder –Bonbons)
  • eine Erstreaktion ist möglich, d.h. in den ersten Tagen nach Einnahme der homöopathischen Arznei können die Beschwerden sich kurzfristig verstärken
  • bitte achten Sie auf alle Veränderungen, die Sie wahrnehmen. Nicht nur die Beschwerden sind wichtig, sondern auch Änderungen im Durst, Appetit, Aktivität, Schlaf sowie Stimmung und Verhalten Ihres Kindes. Am besten, Sie notieren alles, was Ihnen auffällt.

Gibt es Studien zur Homöopathie?

  • Ja, zahlreiche qualitativ hochwertige placebokontrollierte doppelblinde Studien haben die Wirksamkeit erwiesen. Infos z.B. unter www.wisshom.de, HRI (homeopathic research institute, London), Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde Berlin Mitte, DZVHÄ (deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte), u.a.
Kontakt

Bitte rufen Sie mich an.
Ich berate Sie gern.

Dr. med. Annette Schönauer

Ärztin Homöopathie

Privatpraxis, Termine nach Vereinbarung
Altstadt 28 im 2. OG
84028 Landshut

Tel.: 0176 34356479
E-Mail: dr.schoenauer@globukids.de
Web: www.globukids.de

 

 

Copyright © 2019 365art.de

Design by 365art.de

Search